Visit www.acad.jobs with all Jobs for Academics!
                    
Position: Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Institution: Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover
Department: Institut für Systems Engineering, Fachgebiet Simulation und Modellierung
Location: Hannover, Niedersachsen, Germany
Duties: Der Aufgabenbereich umfasst die Mitwirkung an einem DFG geförderten Forschungsprojekt. Der Schwerpunkt des Projektes ist die Optimierung der Planungs- und Steuerungsprozesse in der Offshore-Baustellenlogistik bei der Errichtung von Windenergieanlagen. Die Offshore-Baustellenlogistik mit Schwerpunkt der Windenergie definiert ein komplexes Planungs- und Steuerungsproblem. Kostenintensive Schiffe und Personal müssen in Abhängigkeit des sich dynamisch ändernden Seewetters so eingesetzt werden, dass Windparks termingerecht errichtet werden
Requirements: Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtungen Informatik, Mathematik, o.Ä. Kenntnisse im Bereich Simulation von diskreten und kontinuierlichen (Fertigungs-)Systemen, Scheduling von Betriebsmitteln, Heuristische Optimierungsverfahren und Künstliche Intelligenz Interesse an interdisziplinären Projekten, der Entwicklung neuer Lösungsansätze und Methoden sowie die praktische Umsetzung derselben Fundierte Kenntnisse in C/C++ bzw. Java und Souveränität bei der Softwareentwicklung Leistungsbereitschaft, Team- und Begeisterungsfähigkeit Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
   
Text: Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) Am Institut für Systems Engineering, Fachgebiet Simulation und Modellierung, ist eine Stelle als Wissenschaftliche Mitarbeiterin oder Wissenschaftlicher Mitarbeiter (EntgGr. 13 TV-L, 100 %) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stelle ist auf 2 Jahre befristet. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben. Aufgaben Der Aufgabenbereich umfasst die Mitwirkung an einem DFG geförderten Forschungsprojekt. Der Schwerpunkt des Projektes ist die Optimierung der Planungs- und Steuerungsprozesse in der Offshore-Baustellenlogistik bei der Errichtung von Windenergieanlagen. Die Offshore-Baustellenlogistik mit Schwerpunkt der Windenergie definiert ein komplexes Planungs- und Steuerungsproblem. Kostenintensive Schiffe und Personal müssen in Abhängigkeit des sich dynamisch ändernden Seewetters so eingesetzt werden, dass Windparks termingerecht errichtet werden. Aufgrund der Neuartigkeit der Offshore-Windenergietechnik gibt es keine etablierten Planungs- und Steuerungsmethoden für die Errichtungsplanung von Windenergieanlagen. Grundsätzlich werden hierzu ereignisdiskrete Simulationsverfahren oder Ansätze der mathematischen bzw. stochastischen Optimierung eingesetzt. Beide Methoden besitzen Vor- und Nachteile hinsichtlich Laufzeit, Detaillierungsgrad und Optimalitätsbedingungen. In diesem Projektvorhaben soll deshalb die komplementäre Nutzung untersucht werden. Ausgehend von einem einheitlichen Grundmodell werden automatisiert ereignisdiskrete Simulationsmodelle als auch Modelle der stochastischen Optimierung für verschiedene Abstraktions-/Aggregationsebenen abgeleitet und verknüpft. Einstellungsvoraussetzungen Abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Fachrichtungen Informatik, Mathematik, o.Ä. Kenntnisse im Bereich Simulation von diskreten und kontinuierlichen (Fertigungs-)Systemen, Scheduling von Betriebsmitteln, Heuristische Optimierungsverfahren und Künstliche Intelligenz Interesse an interdisziplinären Projekten, der Entwicklung neuer Lösungsansätze und Methoden sowie die praktische Umsetzung derselben Fundierte Kenntnisse in C/C++ bzw. Java und Souveränität bei der Softwareentwicklung Leistungsbereitschaft, Team- und Begeisterungsfähigkeit Gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift Auf Wunsch kann eine Teilzeitbeschäftigung ermöglicht werden. Die Leibniz Universität Hannover will die berufliche Gleichberechtigung von Frauen und Männern besonders fördern und fordert deshalb qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis zum 20.02.2019 an: Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover Institut für Systems Engineering FG Simulation Welfengarten 1 30167 Hannover Für Auskünfte stehen Ihnen Frau Prof. Dr.-Ing. Helena Szczerbicka (Tel.: 49 511 762-3295, E-Mail: hsz@sim.uni-hannover.de ) und Herr Dr. Becker (E-Mail: xmb@sim.uni-hannover.de ) zur Verfügung. Informationen nach Artikel 13 DSGVO zur Erhebung personenbezogener Daten finden Sie unter https://www.uni-hannover.de/de/datenschutzhinweis-bewerbungen/ .
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.