Visit www.acad.jobs with all Jobs for Academics!
                    
Position: Wissenschaftliche Mitarbeiterin/Wissenschaftlicher Mitarbeiter 3D-Materialbearbeitung mit Hochdruck-Wasserstrahl
Institution: Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen
Department: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT
Location: Aachen, Nordrhein‐Westfalen, Germany
Duties: Technische Weiterentwicklung der Verfahren des Wasserstrahlschneidens (Rein-, Abrasiv- und Suspensionswasserstrahl) zur Makro- und Mikrobearbeitung von Hochleistungsprodukten wie z. B. Flugzeugtriebwerkskomponenten, CVK-Leichtbauteile oder Keramikimplantate. Messtechnische Erfassung prozessspezifischer Parameter, entsprechende Modellierung und Optimierung der Bahnplanung (CAM). Analyse, Bewertung und Optimierung von Fertigungsprozessen sowie Implementierung der Wasserstrahlbearbeitung in neue Prozessketten. Eigenverantwortliche Akquisition, Koordination und Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten im nationalen und internationalen Umfeld
Requirements: Erfolgreich abgeschlossenes Studium (TH/TU/Uni) der Fachrichtung Maschinenbau, Informatik, Computational Engineering Science (CES), Werkstoffwissenschaften oder vergleichbar. Begeisterung für angewandte Forschung, Interesse an innovativen Fertigungsverfahren und den Wunsch, in diesem Themenfeld zu promovieren. Ein hohes Mass an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist. Idealerweise erste praktische Erfahrung in der Wasserstrahlbearbeitung und Programmierung oder Interesse, sich in diese Themenfelder einzuarbeiten. Strukturierte Arbeitsweise und analytisch-konzeptionelles Denken. Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse
   
Text: Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter 3D-Materialbearbeitung mit Hochdruck-Wasserstrahl Die RWTH ist für diese Stellenausschreibung nicht verantwortlich. Kontakt Name Herr Dr.-Ing. Kristian Arntz Telephone work Phone 49 241 8904-121 Anbieter Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Unser Profil Das Fraunhofer IPT erarbeitet Systemlösungen für die vernetzte, adaptive Produktion. Unsere Auftraggeber und Kooperationspartner kommen aus der gesamten produzierenden Industrie - aus der Luft- und Raumfahrttechnik, dem Automobilbau und seinen Zulieferern, dabei vor allem aus dem Werkzeug- und Formenbau, der feinmechanischen und optischen Industrie, aber auch aus den Life Sciences und vielen anderen Branchen. Ihr Profil - Erfolgreich abgeschlossenes Studium (TH/ TU/ Uni) der Fachrichtung Maschinenbau, Informatik, Computational Engineering Science (CES), Werkstoffwissenschaften oder vergleichbar - Begeisterung für angewandte Forschung, Interesse an innovativen Fertigungsverfahren und den Wunsch, in diesem Themenfeld zu promovieren - Ein hohes Mass an Eigeninitiative, Kreativität und Teamgeist - Idealerweise erste praktische Erfahrung in der Wasserstrahlbearbeitung und Programmierung oder Interesse, sich in diese Themenfelder einzuarbeiten - Strukturierte Arbeitsweise und analytisch-konzeptionelles Denken - Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse Ihre Aufgaben Hochleistungsprodukte erfordern den Einsatz von Hochleistungswerkstoffen. Zur Bearbeitung solch schwer zerspanbarer Werkstoffe gilt das Wasserstrahlschneiden als innovatives und besonders flexibles Werkzeug. In Pionierarbeit entwickeln wir gemeinsam mit unseren Projektpartnern aus Industrie und Forschung dieses Fertigungsverfahren für die 3D-Formbearbeitung weiter. Da es nicht nur eine hohe Schnittleistung ermöglicht, sondern auch nahezu alle Werkstoffarten bearbeiten kann, bietet diese Technologie grosses Potenzial für neue Anwendungsfelder. Als Teil unseres interdisziplinären Teams verantworten Sie Ihre Forschungs- und Entwicklungsprojekte ganzheitlich - von der Technologieberatung, der Entwicklung und Optimierung der Prozesskette bis hin zur technischen Umsetzung auf dem Shopfloor. - Technische Weiterentwicklung der Verfahren des Wasserstrahlschneidens (Rein-, Abrasiv- und Suspensionswasserstrahl) zur Makro- und Mikrobearbeitung von Hochleistungsprodukten wie z. B. Flugzeugtriebwerkskomponenten, CVK-Leichtbauteile oder Keramikimplantate - Messtechnische Erfassung prozessspezifischer Parameter, entsprechende Modellierung und Optimierung der Bahnplanung (CAM) - Analyse, Bewertung und Optimierung von Fertigungsprozessen sowie Implementierung der Wasserstrahlbearbeitung in neue Prozessketten - Eigenverantwortliche Akquisition, Koordination und Durchführung von Industrie- und Forschungsprojekten im nationalen und internationalen Umfeld - Selbstständige Versuchsdurchführung und Technologieoptimierung in unserem hochmodernen Maschinenpark - Präsentation Ihrer Forschungsergebnisse bei Auftraggebern sowie auf internationalen Konferenzen und Fachtagungen Was Sie erwarten können: - Eine professionelle und kollegiale Arbeitsatmosphäre - Eigenverantwortliche Projektbearbeitung - Gestaltungsraum zur Umsetzung innovativer Ideen - Gelegenheit zur Promotion an der RWTH Aachen - Möglichkeit zur fachlichen und persönlichen Weiterentwicklung - Exzellente Ausstattung an Maschinen und Geräten - Übernahme von Führungsverantwortung für studentische Nachwuchskräfte - Hervorragende Aussichten auf attraktive Karrierechancen in Industrie und Forschung Unser Angebot Die Stelle ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen und befristet zunächst auf 2 Jahre. Es handelt sich um eine Vollzeitstelle. Eine Promotionsmöglichkeit besteht. Die Eingruppierung richtet sich nach dem TVöD. Fraunhofer ist die grösste Organisation für anwendungsorientierte Forschung in Europa. Unsere Forschungsfelder richten sich nach den Bedürfnissen der Menschen: Gesundheit, Sicherheit, Kommunikation, Mobilität, Energie und Umwelt. Wir sind kreativ, wir gestalten Technik, wir entwerfen Produkte, wir verbessern Verfahren, wir eröffnen neue Wege. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Wir setzen auf gleiche Chancen für Frauen und Männer. Durch vielfältige Massnahmen wie flexible Arbeitszeiten, Eltern-Kind-Büro und Notfallbetreuung unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Vereinbarkeit von Privatleben, Familie und Beruf. Die nachhaltige Erhöhung des Anteils von Frauen in der Wissenschaft ist unser erklärtes Ziel. Bewerbung Nummer: 26171 Frist: 18.02.2019 Postalisch: Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie IPT Herr Dr.-Ing. Kristian Arntz Abteilungsleiter Nichtkonventionelle Fertigungsverfahren und Technolog Steinbachstrasse 17 52074 Aachen Downloads Druckversion Weitere Informationen http://www.ipt.fraunhofer.de/jobs
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.