Visit acad.jobs with all Jobs for Academics!
                    
Position: Wissenschaftler/in (w/m/d)
Institution: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte
Location: Bonn, Nordrhein‐Westfalen, Germany
Duties: Betreuung und Weiterentwicklung der Sammlung, Erfassung und Administration von Einzelfallberichten über Nebenwirkungen, einschliesslich der fortlaufenden Weiterentwicklung der bestehenden Prozesse und assoziierten Datenbanken. Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung bezüglich der o. g. Daten. Implementierung und Weiterentwicklung von Lösungen für die Risikoerfassung und Auswertung von Nebenwirkungsmeldungen. Bearbeitung von Anfragen bezüglich der gesetzlichen Meldeverpflichtungen zu Nebenwirkungen, Herausgabe von Bekanntmachungen zur Risikoerfassung. Wissenschaftliche Betreuung von Katalogen zur Codierung von Nebenwirkungen, Indikationen/Erkrankungen und Arzneimitteln für die Dokumentation von Einzelfallberichten
Requirements: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, Tiermedizin oder Pharmazie (jeweils mit Approbation), der Medizinischen Informatik oder Medizintechnik bzw. vergleichbarer naturwissenschaftlicher Disziplinen (Diplom bzw. Master) Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit IT-Systemen und Datenbankstrukturen sowie sicherer Umgang mit der gängigen Microsoft-Anwendersoftware; wünschenswert sind dabei Erfahrungen im Umgang und in der Entwicklung von Datenbanken .speziell zur Erfassung/Verwaltung von Nebenwirkungsmeldungen sowie in der SQL-Programmierung. Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Prozessierung von Nebenwirkungsmeldungen sowie der entsprechenden rechtlichen Grundlagen und regulatorischen Vorgaben bzw.die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen. Gute Kenntnisse der Arzneimittel, der medizinischen Terminologie und diesbezüglicher Zusammenhänge. Erwünscht sind Erfahrungen bezüglich der selbstständigen Entwicklung und Umsetzung administrativer/prozessualer Abläufe im Sinne der Funktion eines Projektmanagements. Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache. Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Nachweis der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten (z. B. Promotion) erwünscht. Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, gute Arbeitsorganisation. Bereitschaft zu planbarer Reisetätigkeit (durchschnittlich ca. sechs zweitägige Dienstreisen im Jahr)
   
Text: Weitere Servicefunktionen Was suchen Sie? Stellenangebote Wie gefällt Ihnen "bund.de"? Schreiben Sie uns. Ihre Meinung zählt! Web-Formular für Behörden Ausschreibungen & Stellenangebote auf bund.de platzieren... Weitere Stellen-/Jobinfos Wis­sen­schaft­ler/in (w/m/d); hier: Kenn­zif­fer 72.05/18 Arbeitgeber: Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte Tätigkeitsprofil: Betreuung und Weiterentwicklung der Sammlung, Erfassung und Administration von Einzelfallberichten über Nebenwirkungen, einschliesslich der fortlaufenden Weiterentwicklung der bestehenden Prozesse und assoziierten Datenbanken Qualitätsmanagement und Qualitätssicherung bezüglich der o. g. Daten Implementierung und Weiterentwicklung von Lösungen für die Risikoerfassung und Auswertung von Nebenwirkungsmeldungen Bearbeitung von Anfragen bezüglich der gesetzlichen Meldeverpflichtungen zu Nebenwirkungen, Herausgabe von Bekanntmachungen zur Risikoerfassung Wissenschaftliche Betreuung von Katalogen zur Codierung von Nebenwirkungen, Indikationen/Erkrankungen und Arzneimitteln für die Dokumentation von Einzelfallberichten Enge Zusammenarbeit mit der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) sowie Mitwirkung in internationalen Arbeitsgruppen im Bereich der Erfassung von Nebenwirkungen Nationale Gremienarbeit mit Schwerpunkt Verkaufsabgrenzung (u. a. Erarbeitung und Präsentation von Stellungnahmen für die Sachverständigen-Ausschüsse für Verschreibungs- und Apothekenpflicht, Beantwortung entsprechender Anfragen) Internationale Gremienarbeit insbesondere für den Ausschuss für Risikobewertung im Bereich der Pharmakovigilanz (PRAC), u. a. Vor- und Nachbereitung der PRAC-Sitzungen, Mitarbeit bei wissenschaftlich-organisatorischen Querschnittsaufgaben sowie bei der Erstellung bzw. Überarbeitung von Guidelines Beantwortung von Anfragen verschiedener Interessengruppen (u. a. Bürger und Bürgerinnen, Fachkreise, Presse) zur Pharmakovigilanz Anfertigung von Fachpublikationen oder entsprechenden Beiträgen sowie Unterstützung wissenschaftlicher Arbeiten ausserhalb des Fachgebiets Anforderungsprofil: Abgeschlossenes Hochschulstudium der Humanmedizin, Tiermedizin oder Pharmazie (jeweils mit Approbation), der Medizinischen Informatik oder Medizintechnik bzw. vergleichbarer naturwissenschaftlicher Disziplinen (Diplom bzw. Master) Gute Kenntnisse und Erfahrungen im Umgang mit IT-Systemen und Datenbankstrukturen sowie sicherer Umgang mit der gängigen Microsoft-Anwendersoftware; wünschenswert sind dabeiErfahrungen im Umgang und in der Entwicklung von Datenbanken speziell zur Erfassung/Verwaltung von Nebenwirkungsmeldungen sowie in der SQL-Programmierung Gute Kenntnisse und Erfahrungen in der Prozessierung von Nebenwirkungsmeldungen sowie der entsprechenden rechtlichen Grundlagen und regulatorischen Vorgaben bzw.die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen Gute Kenntnisse der Arzneimittel, der medizinischen Terminologie und diesbezüglicher Zusammenhänge Erwünscht sind Erfahrungen bezüglich der selbstständigen Entwicklung und Umsetzung administrativer/prozessualer Abläufe im Sinne der Funktion eines Projektmanagements Gutes schriftliches und mündliches Ausdrucksvermögen in deutscher und englischer Sprache Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit Nachweis der Befähigung zum wissenschaftlichen Arbeiten (z. B. Promotion) erwünscht Teamfähigkeit, soziale Kompetenz, gute Arbeitsorganisation Bereitschaft zu planbarer Reisetätigkeit (durchschnittlich ca. sechs zweitägige Dienstreisen im Jahr) Stellenangebot (PDF-Dokument) Facebook, Twitter, Xing... Facebook, Twitter, Xing... Kurzinfo Tätigkeitsfeld Gesundheit, Sport u. Soziales Ort Bonn Arbeitszeit Vollzeit Anstellungsdauer Unbefristet Bewerbungsfrist 7. Januar 2019 Laufbahn / Entgeltgruppe Höherer Dienst Kennziffer 72.05/18 Kontakt Frau Lisa Enke Telefon: 0228-99-307-4400 Bewerbungen@bfarm.de Andere Stellenangebote im Bereich "Gesundheit, Sport u. Soziales" GCP-In­spek­to­rin/GCP-In­spek­tor (w/m/d); hier: Kenn­zif­fer 62.07/18 Le­bens­mit­tel­che­mi­ker/in Nürn­berg: ei­ne Re­fe­ren­tin bzw. ei­nen Re­fe­ren­ten im Be­reich Kon­flikt­ma­na­ge­ment -1- Ärz­tin/Arzt für den Po­li­zei­ärzt­li­chen Dienst (PÄD) in Oer­len­bach Pro­jekt­lei­tung Ober­berg_FAIR­sorgt Weitere Internet-Angebote des Bundes durchstaaten.de Amtlich einfach Ankommen-App www.wirtschaftsschutz.info GOVDATA Gut Leben in Deutschland Regierungsprogramm "Digitale Verwaltung 2020" 115 Ihre Behördennummer BSI für Bürger Demografieportal des Bundes und der Länder Freiheit und Einheit Geoportal.DE Juris Verein(t) gegen Rechtsextremismus wir sind bund.
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.