Visit acad.jobs with all Jobs for Academics!
                    
Position: Physikalische/n Ozeanographin/en (oder vergleichbare Disziplinen) oder eine/n Ingenieur/in (Elektronik oder Messtechnik)
Institution: Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung
Department: Fachbereich Klimawissenschaften, Sektion Physikalische Ozeanographie
Location: Bremerhaven, Bremen, Germany
Duties: Sie werden eigenverantwortlich die CTD-Profilsonde betreuen. Dieses Messgerät wird auf nahezu allen Expeditionen vom Forschungsschiff aus eingesetzt, um Klimaänderungen in den Polarmeeren zu erforschen. Dabei wird eine Vielzahl an sensorbasierten Daten in z. T. grossen Meerestiefen erfasst - insbesondere die Temperatur und der Salzgehalt des Ozeans. Diese Daten müssen mit Sachkenntnis und Sorgfalt bearbeitet werden. Sie werden alle Schritte der Bearbeitung durchführen und dokumentieren. Sie führen abschliessend die Archivierung der derart aufbereiteten Daten zusammen mit der Dokumentation in einer Datenbank durch und stellen damit sicher, dass wissenschaftliche Nutzer der Daten deren Qualität beurteilen können
Requirements: ein Masterabschluss aus dem Bereich Physikalische Ozeanographie (oder vergleichbare Disziplinen) oder ein Masterabschluss in Ingenieurswissenschaften aus den Bereichen Elektronik oder Messtechnik, sehr gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise beruhend auf MATLAB®, da die Auswertung im Einzelfall auf die wissenschaftlichen und sensorischen Erfordernisse hin angepasst werden muss, eine hohe Eigenmotivation, ein ausgeprägtes Mass an Teamfähigkeit die Bereitschaft sowie Eignung zur Teilnahme an mehrwöchigen Expeditionen auf Forschungsschiffen (erfahrungsgemäss verbringen Sie zwei Monate im Jahr auf See), gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, da auf Forschungsschiffen wie an Land in internationalen Teams gearbeitet wird
   
Text: Physikalische/n Ozeanographin/en (oder vergleichbare Disziplinen) oder eine/n Ingenieur/in (Elektronik oder Messtechnik) Kennziffer : 150/G/Kli-tt Fachbereich : Wissenschaft Anstellungsart: Vollzeit Standort: Bremerhaven Das Alfred-Wegener-Institut Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung ist eine von der Bundesrepublik Deutschland, der Freien Hansestadt Bremen und den Ländern Brandenburg und Schleswig-Holstein getragene Forschungseinrichtung mit rund 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In einem breiten multidisziplinären Ansatz betreiben wir Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und ausseruniversitären Forschungseinrichtungen einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung. Für unseren Fachbereich Klimawissenschaften, Sektion Physikalische Ozeanographie der Polarmeere am Standort Bremerhaven suchen wir zum nächstmöglichen Termin eine/n Physikalische/n Ozeanographin/en (oder vergleichbare Disziplinen) oder eine/n Ingenieur/in (Elektronik oder Messtechnik) für den Betrieb, die Kalibrierung und die Datenaufbereitung der CTD Profilsonde. Hintergrund: Die Sektion „Physikalische Ozeanographie der Polarmeere“ betreibt für Langzeitbeobachtungen und Projektstudien eine Vielzahl unterschiedlicher Messsysteme in der Arktis und Antarktis. Daten werden dabei unter anderem durch Messungen vom Forschungsschiff aus oder durch den Einsatz autonomer Messplattformen gewonnen. Für die wissenschaftliche Nutzung der Daten muss sichergestellt sein, dass die Geräte absolut zuverlässig sind. Daher spielen die Wartung der Geräte, die Archivierung der Kalibrierdaten, die Kontrolle und Bearbeitung der Messdaten einschliesslich der Dokumentation eine ausserordentlich wichtige Rolle. Aufgaben: • Betreuung der CTD-Profilsonde inklusive Archivierung der aufbereiteten Daten und Dokumentation Sie werden eigenverantwortlich die CTD-Profilsonde betreuen. Dieses Messgerät wird auf nahezu allen Expeditionen vom Forschungsschiff aus eingesetzt, um Klimaänderungen in den Polarmeeren zu erforschen. Dabei wird eine Vielzahl an sensorbasierten Daten in z. T. grossen Meerestiefen erfasst - insbesondere die Temperatur und der Salzgehalt des Ozeans. Diese Daten müssen mit Sachkenntnis und Sorgfalt bearbeitet werden. Sie werden alle Schritte der Bearbeitung durchführen und dokumentieren. Sie führen abschliessend die Archivierung der derart aufbereiteten Daten zusammen mit der Dokumentation in einer Datenbank durch und stellen damit sicher, dass wissenschaftliche Nutzer der Daten deren Qualität beurteilen können. • Betreuung und Kalibrieren von Sensoren zur Vorbereitung und Durchführung von Expeditionen Sie schicken die eingesetzten Sensoren zum Kalibrieren an den Hersteller und passen die Ergebnisse dieser auf die Datenerfassungssoftware an. Sie werden ausserdem Sensoren, die Auffälligkeiten im Messverhalten zeigen, systematisch untersuchen. Dazu führen Sie zum einen eigene Prüfmessungen im Labor durch, die beim Einsatz auf See durch in-situ Kalibrierungen ergänzt werden, und werten diese aus. Sie integrieren zudem neue Sensoren in vorhandene Messsysteme. Zur Expeditionsvorbereitung zählt zudem auch die Beschaffung notwendiger Ersatzteile und des Zubehörs. Vor dem Auslaufen testen Sie das System an Bord und weisen ggf. andere Nutzer in den Betrieb des Systems ein. An Bord sind Sie für die Sicherstellung der hohen Anforderungen an die Datenqualität verantwortlich • Datenaufbereitung und Analyse Sie unterstützen Wissenschaftler beim Zugriff auf archivierte CTD Daten, d.h. Sie tragen die benötigten Daten aus Datenbanken zusammen und verarbeiten und visualisieren diese. Dabei führen Sie zum Teil eigenständiger Weiterentwicklungen von Software durch, um aufwändige Arbeitsabläufe effizient und reproduzierbar zu erledigen. Voraussetzungen: Erforderlich sind: • ein Masterabschluss aus dem Bereich Physikalische Ozeanographie (oder vergleichbare Disziplinen) oder ein Masterabschluss in Ingenieurswissenschaften aus den Bereichen Elektronik oder Messtechnik, • sehr gute Programmierkenntnisse, vorzugsweise beruhend auf MATLAB®, da die Auswertung im Einzelfall auf die wissenschaftlichen und sensorischen Erfordernisse hin angepasst werden muss, • eine hohe Eigenmotivation, ein ausgeprägtes Mass an Teamfähigkeit • die Bereitschaft sowie Eignung zur Teilnahme an mehrwöchigen Expeditionen auf Forschungsschiffen (erfahrungsgemäss verbringen Sie zwei Monate im Jahr auf See), • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift, da auf Forschungsschiffen wie an Land in internationalen Teams gearbeitet wird. Erwünscht sind ferner: • Expertenkenntnisse in der Betreuung von Messtechnik und sensorbasierter Meeresbeobachtungen, • Kenntnisse in der Kalibrierung ozeanographischer Messsysteme • grundlegende Erfahrungen in der Laborarbeit, da Sie bei der Überprüfung der Sensoren z.B. mit einem Laborsalinometer arbeiten. Wir möchten ausdrücklich auch Berufsanfänger zur Einreichung einer Bewerbung ermuntern. Weitere Informationen erhalten Sie bei Prof. Dr. Torsten ( torsten.kanzow @ awi.de ; 49(471)4831-2913). Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option auf Entfristung. Die Vergütung richtet sich nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst des Bundes (TVöD-Bund). Der Dienstort ist Bremerhaven . Wir bieten ein multidisziplinäres internationales und spannendes Arbeitsumfeld mit flexibler Arbeitszeit, modernstem Forschungsequipment und einer erstklassigen Infrastruktur. Das AWI strebt die Erhöhung der Anzahl unserer Mitarbeiterinnen im technischen Bereich an und fordert daher Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher fachlicher und persönlicher Eignung bevorzugt. Über verschiedene Massnahmen wird gezielt die Vereinbarkeit von Beruf und Familie gefördert. Aufgrund unserer familienbewussten Personalpolitik wurde uns das Zertifikat zum Audit „Beruf und Familie“ verliehen. Bitte richten Sie Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Tätigkeitsnachweise) unter Angabe der Kennziffer 150/G/Kli-tt bis 23. November 2018 per E-Mail (alle Unterlagen in einer PDF-Datei kombiniert) an: personal @ awi.de . expedition tomorrow Allgemeine Informationen Wir betreiben in einem breiten multidisziplinären Ansatz Polar- und Meeresforschung und leisten dabei im Verbund mit zahlreichen universitären und ausseruniversitären Forschungsinstituten einen wichtigen Beitrag zur globalen Umwelt-, Erdsystem- und Paläoklimaforschung.
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.