Visit acad.jobs with all Jobs for Academics!
                    
Position: Forschungsassistent-in als Data Scientist/Machine Learning Ingenieur-in
Institution: Berner Fachhochschule
Location: Bern, Switzerland
Duties: ML-Strategien aus Problemanalysen entwickeln. Konzeption, Training und Implementierung der ML-Algorithmen. Hardwareoptimierung. Definition von Versuchsaufbauten und Validierungsverfahren. enge Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Ärzten zur Realisierung eines robusten Prototyps. Mitwirkung bei der Definition der zukünftigen ML-Technologie-Roadmap
Requirements: praktische Erfahrung in der Anwendung des ML zur Klassifizierung von Sensordaten. Hochschulstudium in Maschinenbau, Elektrotechnik oder BioMedizintechnik. Erfahrung mit Tensor Flow, Caffe, Scikit-Learn oder ähnlichen Tools. Erfahrung in Python, C++/# oder MatLab, etc. Team- und Kommunikationsfähigkeit in interdisziplinären Projektteams. hohes Mass an kreativer Lösungsfähigkeit. gute Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch
   
Text: Die Berner Fachhochschule BFH ist eine anwendungsorientierte Hochschule. 30 Bachelor-, 22 Masterstudiengänge, fundierte Forschung, Dienstleistungen und ein breites Weiterbildungsangebot prägen ihr Profil. Praxisnah, interdisziplinär und in einem internationalen Kontext. Das Institut für Drucktechnologie IDT entwickelt Dosier- und Messsysteme für Anwendungen in den Bereichen Life Sciences und Produktionstechnologie. Wir suchen ab sofort oder nach Vereinbarung eine/-n Forschungsassistent-in (80-100%) als Data Scientist / Machine Learning Ingenieur-in mit einem „entrepreneur mindset“ um die Prozessqualität eines bestehenden Medizinproduktes durch die Implementierung des machine learning (ML) auf ein neues Niveau zu bringen. Praktische Erfahrung in der Daten- und Signalanalytik, sowie der Implementierung von ML-Algorithmen setzen wir für die Stelle voraus. Ihre Aufgaben: ML-Strategien aus Problemanalysen entwickeln Konzeption, Training und Implementierung der ML-Algorithmen Hardwareoptimierung Definition von Versuchsaufbauten und Validierungsverfahren enge Zusammenarbeit mit Ingenieuren und Ärzten zur Realisierung eines robusten Prototyps Mitwirkung bei der Definition der zukünftigen ML-Technologie-Roadmap Ihr Profil: praktische Erfahrung in der Anwendung des ML zur Klassifizierung von Sensordaten Hochschulstudium in Maschinenbau, Elektrotechnik oder BioMedizintechnik Erfahrung mit Tensor Flow, Caffe, Scikit-Learn oder ähnlichen Tools Erfahrung in Python, C++/# oder MatLab, etc. Team- und Kommunikationsfähigkeit in interdisziplinären Projektteams hohes Mass an kreativer Lösungsfähigkeit gute Ausdrucksfähigkeit in Deutsch und Englisch Wir bieten: Einarbeitung in aktuelle Themengebiete der Dosiertechnik, Messtechnik und Programmierung für biomedizinische Anwendungen spätere Übernahme der Projektleitung möglich moderne Infrastruktur und ein motiviertes Team Freiraum für die eigene kreative Entwicklung und Weiterbildungsmöglichkeiten Arbeitsort in Burgdorf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen nehmen wir gerne unter dem Link „Online bewerben“ am Ende dieses Inserats entgegen. Bitte beachten Sie, dass wir für diese Stelle nur Online-Bewerbungen akzeptieren. Bei Fragen oder für ein erstes Gespräch steht Ihnen Karl-Heinz Selbmann (034 426 43 29, karl-heinz.selbmann@bfh.ch), Leiter des Institutes für Drucktechnologie, gerne zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme! Weitere Stellen unter: www.bfh.ch/jobs oder www.be.ch/jobs bfh.ch/jobs
Please click here, if the Job didn't load correctly.







Please wait. You are being redirected to the Job in 3 seconds.